PRÜFUNGSVORBEREITUNG | NOVEMBER 2023
QUICKNAVI
Bei der Abschlussprüfung durchgefallen – und jetzt?!

Du bist bei der IT-Abschlussprüfung durchgefallen oder hast Angst, dass dir das passieren könnte? Warum das nicht das Ende der Welt ist, welche Möglichkeiten dir offen stehen und wie du dieses Szenario vermeiden kannst, erfährst du in diesem Beitrag.
 

Bei einer nicht bestandenen Prüfung gibt es in der Regel drei Szenarien: Bestehensprüfung, Wiederholung oder beim 3. Versuch ohne Abschluss durchfallen. Wichtig: Es ist nicht möglich, die Abschlussprüfung Teil 1 zu wiederholen, bevor Teil 2 abgeschlossen ist, egal wie schlecht die Abschlussprüfung Teil 1 ausgefallen ist.

QUICKNAVI
Bestehensprüfung
Prüfung wiederholen?
Komplett durchgefallen
Perfekt vorbereiten

Was passiert, wenn du in die Bestehensprüfung musst?

Wenn du nicht in allen Prüfungsbereichen durchgefallen bist, sondern nur in einem, kannst du relativ kurzfristig an einer Bestehensprüfung teilnehmen. In diesem Fall musst du nur den Prüfungsbereich wiederholen, in dem du zu wenig Punkte geholt hast. Die Bestehensprüfung soll 15 gemäß Ausbildungsordnung 15 Minuten dauern. Du bekommst nach der Bewertung deiner Prüfung Bescheid, ob du bestanden hast oder die Prüfung wiederholen musst. 

Das endgültige Ergebnis in diesem Prüfungsbereich wird so ermittelt: Das bisherige Ergebnis zählt doppelt soviel wie das Ergebnis deiner mündlichen Ergänzungsprüfung.

Was passiert, wenn du die Prüfung wiederholen musst?

Wenn du komplett durch die Prüfung gefallen bist, hast du zweimal die Möglichkeit, die IT-Abschlussprüfung beim nächsten Termin zu wiederholen. In diesem Fall kannst du der Kammer und deinem Ausbildungsbetrieb schriftlich mitteilen, dass du deine Ausbildung wegen der nicht bestandenen Prüfung verlängern möchtest. Übrigens: Dein Arbeitgeber darf dir wegen der nicht bestandenen Prüfung nicht kündigen. Die Ausbildung kann um maximal ein weiteres Jahr verlängert werden. Damit hast du weiterhin ein Recht auf Ausbildungsvergütung.

Für den Fall, dass du dich gegen die Verlängerung deines Ausbildungsvertrages entscheidest, endet deine Ausbildung mit allen Privilegien zum Zeitpunkt des im Ausbildungsvertrag vereinbarten Enddatums. Das heißt, du erhältst keine Ausbildungsvergütung mehr und kannst nicht am Unterricht in der Berufsschule teilnehmen. Außerdem musst du dich rechtzeitig bei deiner zuständigen Kammer für die Teilnahme an der nächsten Abschlussprüfung anmelden und die Kosten für die Prüfung komplett selbst tragen.  

Was passiert, wenn du dreimal durch die Prüfung fällst?

Wenn du die Prüfung auch beim dritten Anlauf nicht bestehst, erhältst du keine weitere Chance für einen Abschluss und kannst in diesem Beruf nicht arbeiten. Allerdings gibt es in der IT viele andere verwandte Berufe, in denen du dich ausbilden lassen kannst. Und weil sich die Ausbildungsinhalte hier sehr stark überschneiden, hast du zumindest fachliche Vorteile bei einem “Neuanfang”. 

Was tun, wenn du dich noch nicht bereit für die IT-Abschlussprüfung fühlst? 

Du fühlst dich durch den Unterricht in der Berufsschule nicht richtig vorbereitet oder die Themen sitzen noch nicht richtig? Mit diesem Gefühl bist du nicht allein. Deshalb bereiten wir dich in unseren Kursen kurz vor der Prüfung nochmal auf alle prüfungsrelevanten Inhalte vor. Wir strukturieren deinen Lernplan, in dem alle Themen aufeinander aufbauen. So kannst du Wissenslücken schließen, Verständnisfragen klären und länger zurückliegende Themen einfach wiederholen.

Noch Fragen? Dann sprich uns einfach an, wir beraten dich gerne.