BERUF | JANUAR 2024
QUICKNAVI
Fachinformatiker Systemintegration vs Anwendunsgentwicklung?

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration - was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Ausbildungsberufen?

 

QUICKNAVI
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Fachinformatiker Systemintegration

Fachinformatiker Systemintegration oder Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Die beiden Ausbildungsberufe klingen erst einmal recht ähnlich, unterscheiden sich aber doch wesentlich in den Aufgaben und den Fähigkeiten, die man dafür mitbringen sollte.
 

Wir zeigen dir, wo die Unterschiede liegen.

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sind schwerpunktmäßig für die Entwicklung von Softwareanwendungen zuständig. 


Sie konzipieren, programmieren und testen Softwarelösungen gemäß den Anforderungen, die sie vorher von Kunden oder intern gesammelt haben.


Sie schreiben den Code für die entsprechenden Programme, designen Benutzeroberflächen, implementieren Datenbanken und Softwarekomponenten.


Ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung benötigt Kenntnisse in verschiedenen Programmiersprachen, ein Verständnis für Software-Design und Architekturen und auch für betriebswirtschaftliche Prozesse. Er muss in der Lage sein, komplexe Probleme verstehen und lösen zu können. 

Fachinformatiker Systemintegration

Im Gegensatz zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ist der Fachinformatiker für Systemintegration nicht für die Entwickllung von Softwareanwendungen zuständig, sondern für die Planung, Einrichtung, Verwaltung und Wartung von komplexen IT-Systemen. 


Fachinformatiker für Systemintegration tragen dafür Sorge, dass Hard- und Softwarekomponenten reibungslos miteinander arbeiten.


Zu den Aufgaben eines Fachinformatikers für Systemintegration gehören daher unter anderem

  •  das Einrichten von Netzwerken, 
  • die Implementierung von Sicherheitslösungen, 
  • die Überwachung von Systemen und Netzwerken,
  • die Behebung von Problemen in komplexen IT-Systemen,
  • sowie die Beratung und Schulung von Nutzern.

Ein Fachinformatiker für Systemintegration muss daher ein Verständnis für Netzwerktechnologien, Betriebssysteme, Hardware-Komponenten und allgemein komplexe IT-Systeme mitbringen. 


Du siehst: Während Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung primär mit Software zu tun haben, arbeiten Systemintegratoren auch mit Hardwarekomponenten und sind damit “physischer” unterwegs. 


Eins ist aber klar: IT Fachkräfte - egal welcher Fachrichtung - sind aktuell sehr begehrt. Egal für welchen Ausbildungsberuf du dich also entscheidest, du hast hervorragende Perspektiven!


Übrigens: Mit unseren Online-Kursen helfen wir dir auf deinem Weg zum Abschluss als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration