BERUF | JANUAR 2024
QUICKNAVI
Fachinformatiker Systemintegration - was kommt nach der Ausbildung?

 

Du bist Fachinformatiker Systemintegration und suchst nach einer geeigneten Weiterbildung in deinem Beruf? In diesem Artikel zeigen wir dir, welche Aufstiegsmöglichkeiten du hast, welche Alternativen es zu einem Studium gibt und wo du deine Weiterbildung absolvieren kannst.

QUICKNAVI
Aufstiegsmöglichkeiten
Spezialisierungen
Operative Professional
Anbieter

Weiterbildungen Fachinformatiker Systemintegration

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten hat ein Fachinformatiker Systemintegration?

Als Fachinformatiker Systemintegration musst du fachlich ständig am Ball bleiben. Neben herstellergebundenen Zertifizierungen gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten mit IHK-Zertifikat bzw. IHK-Abschluss:  

  • IT Administrator IHK
  • IT Security Coordinator IHK 
  • Certified IT Systems Manager (geprüfter IT-Entwickler)
  • Certified IT Business Manager (geprprüfter IT-Projektleiter)
  • Certified IT Business Consultant (geprüfter IT-Berater)

Für welchen Karriereweg du dich schlussendlich entscheidest, hängt auch von individuellen Faktoren wie persönlichem Interesse, Fähigkeiten und den Anforderungen des Arbeitsmarktes ab.

Wie spezialisiert man sich als Fachinformatiker Systemintegration?

Fachinformatiker Systemintegration können sich berufsbegleitend weiterbilden und in verschiedene Fachrichtungen spezialisieren: 

  • IT Administrator IHK
  • IT Security Coordinator IHK

Mit erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung erhältst du ein IHK-Zertifikat, das dir eine solche Spezialisierung bescheinigt. Mit dem umfangreichen praxisorientierten Wissen aus der Weiterbildung kannst du z. B. die Position eines IT-Sicherheitskoordinators in deinem Unternehmen besetzen.

Was bringt Fachinformatikern Systemintegration die Aufstiegsfortbildung zum Operative Professional ?

Fachinformatiker Systemintegration erlangen mit dieser Aufstiegsfortbildung ihren “Meister”. Die Qualifikation ist einem Bachelorstudium gleichgestellt und befähigt Absolventen, Positionen im mittleren Management zu besetzen. Je nach Tätigkeitsbereich kannst du folgende Abschlüsse auf Bachelorniveau (DQR-EQR-Level 6) erwerben: 

  • Certified IT Systems Manager (geprüfter IT-Entwickler)
  • Certified IT Business Manager (geprüfter IT-Projektleiter)
  • Certified IT Business Consultant (geprüfter IT-Berater)

Was macht ein Certified IT Systems Manager (geprüfter IT-Entwickler)

 

Als Fachinformatiker Systemintegration kannst du dich mit der Aufstiegsfortbildung Operative Professional zum geprüften IT-Entwickler weiterbilden. Diese Aufstiegsfortbildung qualifiziert dich für leitende Positionen und du kannst in deinem Unternehmen folgende Aufgaben übernehmen:
 

Projektmanagement: In leitender Position ist ein Certified IT Systems Manager für das Projektmanagement verantwortlich. Dies schließt die Planung von Entwicklungsprojekten, die Ressourcenallokation, das Zeitmanagement und die Sicherstellung der Projektergebnisse ein.

 

Systementwicklung: Ein Certified IT Systems Manager kann in der Softwareentwicklung tätig sein. Das beinhaltet die Planung, das Design, die Implementierung und das Testen von Softwarelösungen, um die geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen.

 

Systemarchitektur: Die Gestaltung von effizienten und skalierbaren IT-Systemarchitekturen ist eine Schlüsselfunktion. Dies umfasst die Auswahl von Technologien, Plattformen und Infrastrukturkomponenten, um optimale Lösungen zu schaffen.

 

Datenbankdesign und -verwaltung: Ein Certified IT Systems Manager kann für das Design, die Implementierung und die Verwaltung von Datenbanken verantwortlich sein. Dies schließt die Optimierung von Datenbankabfragen, Sicherheit und Datenintegrität ein.

 

Integration von Systemen: Die Integration von verschiedenen IT-Systemen und Plattformen kann eine wichtige Aufgabe sein, um eine nahtlose Kommunikation und Zusammenarbeit zu gewährleisten.

 

Qualitätssicherung und Tests: Ein Certified IT Systems Manager überwacht den Qualitätsprozess von Softwareentwicklungsprojekten. Das beinhaltet das Erstellen von Testplänen, das Durchführen von Tests und das Sicherstellen der Fehlerfreiheit von Anwendungen.

 

Sicherheit: Die Sicherheit von IT-Systemen zu gewährleisten ist von zentraler Bedeutung. Das schließt den Schutz vor Cyberbedrohungen, die Implementierung von Sicherheitsrichtlinien und die Überwachung von Sicherheitsaspekten ein.

 

Aktualisierung und Wartung: Die kontinuierliche Aktualisierung und Wartung von IT-Systemen ist eine Grundvoraussetzung, um mit neuen Anforderungen, Sicherheitsstandards und Technologien Schritt zu halten. 

Was macht ein Certified IT Business Manager (geprüfter IT-Projektleiter)

 

Als Fachinformatiker Systemintegration kannst du dich mit der Aufstiegsfortbildung Operative Professional zum geprüften IT-Projektleiter weiterbilden. Die Weiterbildung qualifiziert dich, eine leitende Position in diesem Bereich zu besetzen und folgende Aufgaben zu übernehmen:  
 

Projektplanung: 
Der Certified IT Business Manager erstellt detaillierte Projektpläne, die Aufgaben, Ressourcen, Zeitpläne und Budgets umfassen. Dies hilft, klare Ziele und Meilensteine für das Projekt zu setzen.

 

Ressourcenmanagement: 
Zu den Aufgaben gehört die Zuweisung von Ressourcen, einschließlich Personal, Budgets und Ausrüstung, um sicherzustellen, dass das Projekt effizient durchgeführt wird.

 

Teamführung: 
Ein Certified IT Business Manager leitet und motiviert das Projektteam. Dies beinhaltet die Zusammenstellung des Teams, die Klärung von Rollen und Verantwortlichkeiten sowie die Förderung einer positiven und produktiven Teamkultur.

 

Kommunikation: 
Effektive Kommunikation ist entscheidend. Ein Certified IT Business Manager muss regelmäßig mit Projektmitgliedern, Stakeholdern und anderen Abteilungen kommunizieren, um sicherzustellen, dass alle jederzeit über den Projektstatus informiert sind.

 

Risikomanagement: 
Ein Certified IT Business Manager muss Risiken im Zusammenhang mit dem Projekt identifizieren und bewerten und Strategien zur Risikominderung oder -bewältigung entwickeln.

 

Qualitätsmanagement: 
Die entwickelten Produkte oder Dienstleistungen müssen festgelegten Qualitätsstandards entsprechen. Ein Certified IT Business Manager muss dies überprüfen und dafür umfassende Qualitätskontrollmaßnahmen und -prozesse implementieren.

 

Budgetverwaltung: 
Eine der wichtigsten Aufgaben ist das Kostencontrolling, ein Certified IT Business Manager verantwortet also die Überwachung der finanziellen Aspekte des Projekts, einschließlich Budgetierung und Ausgabenkontrolle.

 

Zeitmanagement: 
Mindestens genauso wichtig ist, dass Zeitpläne und Meilensteinen im Projekt eingehalten werden, um sicherzustellen, dass das Projekt wie geplant abgeschlossen wird.

 

Stakeholder-Management: 
Ein Certified IT Business Manager identifiziert Stakeholder und bindet diese fortwährend ein, um zu gewährleisten, dass deren Anforderungen und Erwartungen in das Projekt einfließen.

 

Projektabschluss: 
Ein Certified IT Business Manager führt den Abschluss des Projekts durch, einschließlich der Evaluierung der Projektergebnisse, der Erstellung von Abschlussberichten und der Übertragung von Ergebnissen an die involvierten Abteilungen.

 

Was macht ein Certified IT Business Consultant (geprüfter IT-Berater)

 

Als Fachinformatiker Systemintegration kannst du dich mit der Aufstiegsfortbildung Operative Professional zum Certified IT Business Consultant weiterbilden. Diese Weiterbildung qualifiziert dich, eine leitende Position in diesem Bereich zu besetzen und folgende Aufgaben zu  übernehmen:  


 

Bedarfsanalyse: 
Ein Certified IT Business Consultant beginnt in der Regel mit einer umfassenden Analyse der Geschäftsziele und Anforderungen des Kunden, um die aktuellen Herausforderungen und Chancen zu verstehen.

 

Technologieberatung:
Basierend auf den identifizierten Geschäftsanforderungen gibt der Certified IT Business Consultant Empfehlungen für geeignete Technologien, Systeme oder Plattformen, die zur Erfüllung der Ziele des Unternehmens beitragen können.

 

Prozessoptimierung: 
Ein Certified IT Business Consultant hilft dabei, bestehende Geschäftsprozesse zu überprüfen und zu verbessern, um Effizienz und Produktivität zu steigern. Dies kann die Einführung neuer Technologien oder die Anpassung von Arbeitsabläufen umfassen.

 

Implementierung von Lösungen: 
In einigen Fällen kann der Certified IT Business Consultant bei der Umsetzung der empfohlenen Lösungen helfen. Dies schließt die Implementierung von Software, Systemen oder anderen technologischen Verbesserungen ein.

 

Changemanagement: 
Die Einführung neuer Technologien oder Prozesse erfordert oftmals eine Veränderung der Unternehmenskultur und der Arbeitsweise. Ein Certified IT Business Consultant unterstützt bei der Planung und Umsetzung von Changemanagement-Strategien.

 

Risikomanagement:
Ein Certified IT Business Consultant identifiziert potenzielle Risiken im Zusammenhang mit den vorgeschlagenen Lösungen und entwickelt Strategien zur Risikominimierung.

 

Kosten-Nutzen-Analyse: 
Eine Bewertung der Kosten und des erwarteten Nutzens der vorgeschlagenen IT-Lösungen ist eine der wichtigsten Aufgaben, um sicherzustellen, dass die Investitionen den erwarteten Mehrwert bieten.

 

Kundenbeziehung: 
Ein Certified IT Business Consultant schafft und pflegt Beziehungen zu Kunden, um langfristige Partnerschaften aufzubauen und die fortlaufende Zusammenarbeit zu fördern.

 

Branchenkenntnisse:
Branchenspezifisches Wissen ist für einen Certified IT Business Consultant essentiell, um die einzigartigen Anforderungen und Herausforderungen eines bestimmten Geschäftsfeldes zu verstehen und zu berücksichtigen.

Wer bietet Weiterbildungen für Fachinformatiker Systemintegration an?

Die IT Akademie bietet seit 1997 IT-Auszubildenden und IT-Fachkräften Prüfungsvorbereitungskurse und Weiterbildungen an. Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration können alle hier im Blogartikel genannten Karrieremöglichkeiten absolvieren. Wenn du dir noch nicht sicher bist, welcher Weg der richtige ist und in welcher Reihenfolge, sprich uns einfach an, wir beraten dich gerne und kostenlos.